Gästebuch

Schreiben Sie eine neue Eintrag für das Gästebuch

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 3.238.72.122.
Aufgrund eines hohen Spam Aufkommens werden Einträge vor der Veröffentlichung geprüft.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
73 Einträge
karl-heinz karl-heinz aus 24986 mittelangeln schrieb am 26. April 2022 um 20:33
"Treene Lachsfischer vermisst" moin moin an euch alle es ist sicher traurig und beschämend sowas zu lesen und das sowas überhaupt passiert ist,aber gleich angelkollegen als täter hinzustellen ???dir ist doch auch sicher bekannt,das grade dort im bereich stichgraben in der vergangenheit uns angler übel mitgespielt worden ist,nägel im überstieg usw.,daher gehe ich von einer anderen tätergruppe aus,,da in diesem bereich jederman(n) das wirklich schöne holzschild sehen konnte und somit auch entwenden...konnte,..das ist aber nur meine meinung und ich wäre sicher auch glücklich darüber es wieder an seinem platz zu sehn. mit anglerischen petri heil karl-heinz
"Treene Lachsfischer vermisst" moin moin an euch alle es ist sicher traurig und beschämend sowas zu lesen und das sowas überhaupt passiert ist,aber gleich angelkollegen als täter hinzustellen ???dir ist doch auch sicher bekannt,das grade dort im bereich stichgraben in der vergangenheit uns angler übel mitgespielt worden ist,nägel im überstieg usw.,daher gehe ich von einer anderen tätergruppe aus,,da in diesem bereich jederman(n) das wirklich schöne holzschild sehen konnte und somit auch entwenden...konnte,..das ist aber nur meine meinung und ich wäre sicher auch glücklich darüber es wieder an seinem platz zu sehn. mit anglerischen petri heil karl-heinz
Administrator-Antwort von: Frauke Petersen
Hallo Karl-Heinz, natürlich möchte ich keinem Angler persönlich zu nahe treten, aber es ist bei dem Übertritt eben nichts beschädigt worden, sondern nur das Schild, solide befestigt, ist abgehebelt worden, vermutlich mit einem Messer. Was sollte ein nicht-angelnder Spaziergänger mit dem Schildchen anfangen? Für einen Angler hingegen ist es eine nette "Beute" und von daher eben doch naheliegend, dass es ein "Angelkollege" gewesen sein könnte, so traurig das auch ist. Und vielleicht taucht es ja auch noch wieder auf ... Frauke
Hallo Karl-Heinz, natürlich möchte ich keinem Angler persönlich zu nahe treten, aber es ist bei dem Übertritt eben nichts beschädigt worden, sondern nur das Schild, solide befestigt, ist abgehebelt worden, vermutlich mit einem Messer. Was sollte ein nicht-angelnder Spaziergänger mit dem Schildchen anfangen? Für einen Angler hingegen ist es eine nette "Beute" und von daher eben doch naheliegend, dass es ein "Angelkollege" gewesen sein könnte, so traurig das auch ist. Und vielleicht taucht es ja auch noch wieder auf ... Frauke
Kevin Kevin schrieb am 11. April 2022 um 8:32
Moin Moin. Da ich auf der Homepage nichts finden kann, einmal die Frage. Gelten für den Verein eigenene, bzw. verlängerte Hecht Schonzeiten? Oder wird sich hier an die Vorgeschriebene Schonzeit gehalten? Mfg.
Moin Moin. Da ich auf der Homepage nichts finden kann, einmal die Frage. Gelten für den Verein eigenene, bzw. verlängerte Hecht Schonzeiten? Oder wird sich hier an die Vorgeschriebene Schonzeit gehalten? Mfg.
Administrator-Antwort von: Torsten
Moin, Du findest die genauen Schonzeiten und Maße in den Erlaubnisscheinen. Ohne nachgesehen zu haben meine ich dass wir den gesetzlichen Regeln folgen und nur bei Salmoniden die Regeln erweitert haben.
Moin, Du findest die genauen Schonzeiten und Maße in den Erlaubnisscheinen. Ohne nachgesehen zu haben meine ich dass wir den gesetzlichen Regeln folgen und nur bei Salmoniden die Regeln erweitert haben.
Jochen Sattler Jochen Sattler aus Eggebek schrieb am 9. April 2022 um 21:16
Moin Moin zusammen Habe eine Frage darf man auf den Vereinsgewässern vom Boot aus Angeln? Gruß und Petri Heil Jochen
Moin Moin zusammen Habe eine Frage darf man auf den Vereinsgewässern vom Boot aus Angeln? Gruß und Petri Heil Jochen
Administrator-Antwort von: Torsten
Nein, wie auf den Erlaubnisscheinen steht ist das Angeln mit Booten, Bellybooten, Angelkajaks etc überall verboten
Nein, wie auf den Erlaubnisscheinen steht ist das Angeln mit Booten, Bellybooten, Angelkajaks etc überall verboten
U.St. U.St. aus Felde schrieb am 31. März 2022 um 16:04
Moin, Moin, wann ist denn mit den Terminen für das Gemeinschaftsangeln zu rechenen. Bleibt alle gesund. Beste Grüße Uwe
Moin, Moin, wann ist denn mit den Terminen für das Gemeinschaftsangeln zu rechenen. Bleibt alle gesund. Beste Grüße Uwe
Administrator-Antwort von: Torsten
Moin moin, das Office versucht das am 5.4. online zu haben 😉
Moin moin, das Office versucht das am 5.4. online zu haben 😉
R.K. R.K. schrieb am 12. März 2022 um 19:52
Hallo, schon seit längeren würden wir gerne mal an der Bollingstedter Au angeln. Diese Möglichkeit wäre uns ab 15. Mai gegeben. Wir sind in einigen Dingen, dir wir unseren Fischereierlaubnisschein entnehmen können verunsichert. Wir dürfen also mit Blei und Wurm auf Grund angeln, jedoch nicht mit Pose? Nun ist es aber so, dass auch wenn man mit Pose angelt, man den Köder auf Grund ablegt, da Fische am Grund fressen. Der Köder Made wird in dem Fischereierlaubnisschein nicht erwähnt, ist dieser Köder also verboten? Die Bach und Meerforellen sind ohne hin nicht unsere Zielfische. Nun stellt sich uns noch eine Frage, wie sollen wir , in der Bollingstedter Au Köderfischer zum Hecht angeln fangen, wenn wir ohne Made und mit Hakengrösse 2 angeln dürfen/ müssen, da ja nur dem Gewässersystem entnommene Fische heimischer Arten verwendet werden dürfen und Köderfischsenken nicht gestattet ist.
Hallo, schon seit längeren würden wir gerne mal an der Bollingstedter Au angeln. Diese Möglichkeit wäre uns ab 15. Mai gegeben. Wir sind in einigen Dingen, dir wir unseren Fischereierlaubnisschein entnehmen können verunsichert. Wir dürfen also mit Blei und Wurm auf Grund angeln, jedoch nicht mit Pose? Nun ist es aber so, dass auch wenn man mit Pose angelt, man den Köder auf Grund ablegt, da Fische am Grund fressen. Der Köder Made wird in dem Fischereierlaubnisschein nicht erwähnt, ist dieser Köder also verboten? Die Bach und Meerforellen sind ohne hin nicht unsere Zielfische. Nun stellt sich uns noch eine Frage, wie sollen wir , in der Bollingstedter Au Köderfischer zum Hecht angeln fangen, wenn wir ohne Made und mit Hakengrösse 2 angeln dürfen/ müssen, da ja nur dem Gewässersystem entnommene Fische heimischer Arten verwendet werden dürfen und Köderfischsenken nicht gestattet ist.
Administrator-Antwort von: Torsten
Deine Anfrage wurde an den Gewässerobmann weitergeleitet. Ihr bekommt zeitnah Rückmeldung
Deine Anfrage wurde an den Gewässerobmann weitergeleitet. Ihr bekommt zeitnah Rückmeldung
Thomas Weintraut Thomas Weintraut aus Jübek schrieb am 22. Januar 2022 um 9:05
Hallo, alle zusammen, ich bin 59 Jahre, komme aus Jübek würde gerne nach etwa 40jähriger Abstinenz meinen Angelschein erneuern. Geht das bei Euch? Schönen Gruß, Thomas
Hallo, alle zusammen, ich bin 59 Jahre, komme aus Jübek würde gerne nach etwa 40jähriger Abstinenz meinen Angelschein erneuern. Geht das bei Euch? Schönen Gruß, Thomas
Administrator-Antwort von: Torsten
Einen bestehenden Angelschein musst Du nicht erneuern. Wenn Du vor 40 Jahren einen hattest dann nimm den mit zur Ordnungsbehörde, Passfoto dazu und einen aktuellen Fischereischein ausstellen lassen. Wenn Du keinen Angelschein hattest musst Du in eine Ausbildung bzw Prüfung. Da starten wir zb Mitte März einen neuen Kurs in Jübek. Details unter dem "Fischereischein" auf unserer Seite
Einen bestehenden Angelschein musst Du nicht erneuern. Wenn Du vor 40 Jahren einen hattest dann nimm den mit zur Ordnungsbehörde, Passfoto dazu und einen aktuellen Fischereischein ausstellen lassen. Wenn Du keinen Angelschein hattest musst Du in eine Ausbildung bzw Prüfung. Da starten wir zb Mitte März einen neuen Kurs in Jübek. Details unter dem "Fischereischein" auf unserer Seite
karl - heinz karl - heinz aus mittelangeln schrieb am 20. September 2021 um 20:11
moinsen, kann man(n) die Vereinsführung nichtmal auf den neuesten stand bringen?Fotos und text passen bei einigen nicht überein,....Danke und gutes gelingen dem neugewählten VORSTAND. mfg
moinsen, kann man(n) die Vereinsführung nichtmal auf den neuesten stand bringen?Fotos und text passen bei einigen nicht überein,....Danke und gutes gelingen dem neugewählten VORSTAND. mfg
Administrator-Antwort von: Torsten
Ist in Arbeit ... aber wir haben noch nicht alle neuen Fotos 😉
Ist in Arbeit ... aber wir haben noch nicht alle neuen Fotos 😉
Kevin Kevin schrieb am 10. September 2021 um 16:19
Hallo, Gibt's eine Liste von der treene mit Stellen wo man nah am Wasser parken kann + keine Kühe auf den Koppeln stehen? Danke und lg
Hallo, Gibt's eine Liste von der treene mit Stellen wo man nah am Wasser parken kann + keine Kühe auf den Koppeln stehen? Danke und lg
Administrator-Antwort von: Torsten
Ne. Aber wenn Du Dir den Verlauf der Treene mal über *maps ansiehst dann kannst Du das ( ohne Kühe ) schon mal absehen 😉 Kühe und etwaige Feuchtgebiete musst Du aber selbst erforschen
Ne. Aber wenn Du Dir den Verlauf der Treene mal über *maps ansiehst dann kannst Du das ( ohne Kühe ) schon mal absehen 😉 Kühe und etwaige Feuchtgebiete musst Du aber selbst erforschen
Richard Post Malone Richard Post Malone aus Flensburg schrieb am 22. Juli 2021 um 18:47
Hallo, wo kriege ich Gastkarten für den Mühlenteich? Leider geht niemand an die angegebene Nummer und an Ihren Öffnungszeiten an das Telefon. LG Joel
Hallo, wo kriege ich Gastkarten für den Mühlenteich? Leider geht niemand an die angegebene Nummer und an Ihren Öffnungszeiten an das Telefon. LG Joel
Administrator-Antwort von: Torsten
Die Geschäftsstelle ist Dienstag und Donnerstag zwischen 17:00 und 19:00 Uhr geöffnet, im Moment steht wegen der Urlaubszeit ne Einschränkung in den News. Schreib einfach ne Mail an geschaeftsstelle@asvjuebek.de, die Damen setzen sich mit Dir in Verbindung
Die Geschäftsstelle ist Dienstag und Donnerstag zwischen 17:00 und 19:00 Uhr geöffnet, im Moment steht wegen der Urlaubszeit ne Einschränkung in den News. Schreib einfach ne Mail an geschaeftsstelle@asvjuebek.de, die Damen setzen sich mit Dir in Verbindung
Geertsen Geertsen aus Jübek schrieb am 13. Juni 2021 um 11:14
Wir sind maßlos enttäuscht über email wurde uns zugesagt das wir gastkarten bei der Team Tankstelle kaufen können. Nach 1 Stunde fahrt voller Vorfreude denn die ernüchternde Nachricht das keine Karten vorrätig sind bzw. Bestellt aber nicht geliefert worden. Vielen Dank dafür
Wir sind maßlos enttäuscht über email wurde uns zugesagt das wir gastkarten bei der Team Tankstelle kaufen können. Nach 1 Stunde fahrt voller Vorfreude denn die ernüchternde Nachricht das keine Karten vorrätig sind bzw. Bestellt aber nicht geliefert worden. Vielen Dank dafür
Administrator-Antwort von: Torsten
Wir bedauern diesen Vorfall sehr. Entgegen der Aussage der Mitarbeiter / Inhaber Tankstelle Jübek haben diese aber keine Karten beim ASV nachgeordert, wir wussten leider nicht, dass keine Karten mehr vorhanden sind. Nachdem mir dies am Sonntag, 13.06., bekannt geworden ist, bin ich am gleichen Tag noch nach Jübek gefahren und habe neue Karten gebracht. Da es leider nicht das erste Mal gewesen ist, dass keine Karten vorrätig waren, werden wir jetzt einen Hinweis veröffentlichen, in Zukunft doch vorher bei der Tankstelle anzurufen. Die Versorgung mit Gastkarten beim DS Angelsportcenter in Weiche klappt seit Jahren problemlos, aber eben nicht am Sonntag. Die Regelung, dass Gastkarten nur an Angler mit Wohnsitz südlich des Nord-Ostsee-Kanals abgegeben werden, ist inzwischen überholt. Einzige Voraussetzung ist der Besitz eines gültigen Jahresfischereischeines, ein Urlauberschein ist nicht zulässig
Wir bedauern diesen Vorfall sehr. Entgegen der Aussage der Mitarbeiter / Inhaber Tankstelle Jübek haben diese aber keine Karten beim ASV nachgeordert, wir wussten leider nicht, dass keine Karten mehr vorhanden sind. Nachdem mir dies am Sonntag, 13.06., bekannt geworden ist, bin ich am gleichen Tag noch nach Jübek gefahren und habe neue Karten gebracht. Da es leider nicht das erste Mal gewesen ist, dass keine Karten vorrätig waren, werden wir jetzt einen Hinweis veröffentlichen, in Zukunft doch vorher bei der Tankstelle anzurufen. Die Versorgung mit Gastkarten beim DS Angelsportcenter in Weiche klappt seit Jahren problemlos, aber eben nicht am Sonntag. Die Regelung, dass Gastkarten nur an Angler mit Wohnsitz südlich des Nord-Ostsee-Kanals abgegeben werden, ist inzwischen überholt. Einzige Voraussetzung ist der Besitz eines gültigen Jahresfischereischeines, ein Urlauberschein ist nicht zulässig
Haste Feuer Haste Feuer aus Glücksburg schrieb am 8. April 2021 um 21:47
Moin, einige Informationen über den Verein habe ich ja schon gefunden. Was sich mir noch nicht erschließt sind die Arbeitsdienste. Wie funktioniert das? Muss man an einem Termin teilnehmen oder muss man eine bestimme Stundenzahl an mehreren Terminen leisten? Stefan
Moin, einige Informationen über den Verein habe ich ja schon gefunden. Was sich mir noch nicht erschließt sind die Arbeitsdienste. Wie funktioniert das? Muss man an einem Termin teilnehmen oder muss man eine bestimme Stundenzahl an mehreren Terminen leisten? Stefan
Administrator-Antwort von: Frauke Petersen
Hallo Stefan, aktive Angler leisten pro Jahr 4 Stunden Arbeitsdienst, diese werden normalerweise an einem Termin abgeleistet. Die Arbeitsdienste finden immer Samstags Vormittags statt. Wenn der AD nicht geleistet wird, wird im Folgejahr ein AD-Entgelt in Höhe von 82,00 Euro fällig (Ausnahme AD 2020, der wg. Corona 2021 nachgeholt werden kann). Frauke / Geschäftsführung
Hallo Stefan, aktive Angler leisten pro Jahr 4 Stunden Arbeitsdienst, diese werden normalerweise an einem Termin abgeleistet. Die Arbeitsdienste finden immer Samstags Vormittags statt. Wenn der AD nicht geleistet wird, wird im Folgejahr ein AD-Entgelt in Höhe von 82,00 Euro fällig (Ausnahme AD 2020, der wg. Corona 2021 nachgeholt werden kann). Frauke / Geschäftsführung
Bernd Matzen Bernd Matzen aus Flensburg schrieb am 14. November 2020 um 19:28
Kann mir einer sagen was es als passives Mitglied kostet? Mfg. Bernd
Kann mir einer sagen was es als passives Mitglied kostet? Mfg. Bernd
Administrator-Antwort von: Torsten
wenn ich das richtig im Kopf habe 52€, dann eben ohne Fischereiberechtigung ( für Erwachsene )
wenn ich das richtig im Kopf habe 52€, dann eben ohne Fischereiberechtigung ( für Erwachsene )
Marco Marco aus Lindewitt schrieb am 14. Oktober 2020 um 20:47
Moin moin habe da mal eine frage wie sieht es dieses jahr bei euch mit Zander fangen aus könnt ihr da was berichten
Moin moin habe da mal eine frage wie sieht es dieses jahr bei euch mit Zander fangen aus könnt ihr da was berichten
E.Vo E.Vo schrieb am 29. September 2020 um 16:13
Danke für die Info und die Links zur Petition bzgl der Wiederherstellung der durchgängigkeit für den Aal. In solchen Fragen müssen wir Angler zusammenhalten und die Maßnahmen unterstützen 🙂👍
Danke für die Info und die Links zur Petition bzgl der Wiederherstellung der durchgängigkeit für den Aal. In solchen Fragen müssen wir Angler zusammenhalten und die Maßnahmen unterstützen 🙂👍
Olaf Breyer-Klopprogge Olaf Breyer-Klopprogge aus Süderbraup schrieb am 9. August 2020 um 17:23
Hallo Petrijünger, ich finde es schade wie das Gästebuch als eine Platform missbraucht wird um Missstände und persönlichen Unmut kund zu tun unter dem Deckmantel des anonymen Internets... Ich hatte immer Gedacht das es für solche Dinge die Jahreshauptversammlung gibt wo solche Sachen angesprochen werden können bzw unter vorheriger Anmeldung beim Vorstand (damit dieser sich auch Vorbereiten kann) eingereicht werden sollten. Dies hier in öffentlichem Raum ( Gästebuch ) auszutragen ist meiner Meinung nach nicht der richtige Weg und vor allem nicht die richtige Plattform In diesem Sinne Petri heil und gesund bleiben Olaf
Hallo Petrijünger, ich finde es schade wie das Gästebuch als eine Platform missbraucht wird um Missstände und persönlichen Unmut kund zu tun unter dem Deckmantel des anonymen Internets... Ich hatte immer Gedacht das es für solche Dinge die Jahreshauptversammlung gibt wo solche Sachen angesprochen werden können bzw unter vorheriger Anmeldung beim Vorstand (damit dieser sich auch Vorbereiten kann) eingereicht werden sollten. Dies hier in öffentlichem Raum ( Gästebuch ) auszutragen ist meiner Meinung nach nicht der richtige Weg und vor allem nicht die richtige Plattform In diesem Sinne Petri heil und gesund bleiben Olaf
Administrator-Antwort von: Torsten
da schliesse ich mich an ... zumal das Gästebuch nicht komplett anonym ist. Aber die Hauptversammlungen sind leider auch chronisch schlecht besucht und in diesem Jahr warten wir immer noch auf einen möglichen Termin.
da schliesse ich mich an ... zumal das Gästebuch nicht komplett anonym ist. Aber die Hauptversammlungen sind leider auch chronisch schlecht besucht und in diesem Jahr warten wir immer noch auf einen möglichen Termin.
St. St. schrieb am 8. August 2020 um 16:58
hallo, ich möchte die Situation am Steinsee etwas entschärfen . Ich wollte auch niemals daß es veröffentlicht wird. Eine Info an den Verein reicht völlig. Nur daß es hier scheinbar etwas zwanglos abgeht scheint wohl daran zu liegen, daß heutzutage fast jeder Angler andere Vorstellungen zum Verhalten an Angelgewässern hat und Ihn oder Sie nicht an alte Regeln gebunden zu scheinen fühlen. Verhalte dich ruhig und respektiere die Natur. Sowas interessiert doch Niemand mehr. Es wird auch kein Angler mehr darauf hingewiesen. Es gibt noch sehr viel mehr Verhaltensregeln am Fischwasser. Z.B. Halte eine respektvollen Abstand oder ..... . Baden und lautes Geschreie geht gar nicht, danke ihr Blödis am Engrück gestern . Scheinbar hat jeder seine eigenen Regeln , Schade , so hab ich mir das Angeln an Jübecks Gewässern nicht vorgestellt.
hallo, ich möchte die Situation am Steinsee etwas entschärfen . Ich wollte auch niemals daß es veröffentlicht wird. Eine Info an den Verein reicht völlig. Nur daß es hier scheinbar etwas zwanglos abgeht scheint wohl daran zu liegen, daß heutzutage fast jeder Angler andere Vorstellungen zum Verhalten an Angelgewässern hat und Ihn oder Sie nicht an alte Regeln gebunden zu scheinen fühlen. Verhalte dich ruhig und respektiere die Natur. Sowas interessiert doch Niemand mehr. Es wird auch kein Angler mehr darauf hingewiesen. Es gibt noch sehr viel mehr Verhaltensregeln am Fischwasser. Z.B. Halte eine respektvollen Abstand oder ..... . Baden und lautes Geschreie geht gar nicht, danke ihr Blödis am Engrück gestern . Scheinbar hat jeder seine eigenen Regeln , Schade , so hab ich mir das Angeln an Jübecks Gewässern nicht vorgestellt.
Frauke Petersen / Geschäftsführung ASV Jübek Frauke Petersen / Geschäftsführung ASV Jübek aus Eggebek schrieb am 6. August 2020 um 18:54
Lieber Angler, liebe Angelfreunde, ich möchte Stellung nehmen zu der Mail vom 28.07.2020: Bollingstedter Mühlenteich: ja, der See ist ziemlich zugewachsen mit Seerosen, aber als Inhaber eines Fischereischeines sollte man wissen, dass Seerosen unter Naturschutz stehen, können wir also nicht ändern. Die Angelplätze durften wir ebenfalls aus Naturschutzgründen (FFH-Gebiet) leider bisher nicht freischneiden, wir warten auf die Genehmigung. Steinsee: es gibt am Steinsee ca. 12 Angelplätze mit Steg, es ist also nicht notwendig, vom Ufer aus zu angeln. Goldmoor: durfte nach den Corona-Ausfällen jetzt endlich ein Arbeitsdienst stattfinden, es sind bereits etliche Schäden beseitigt worden. Der Rest wird folgen. Engbrücksee: gegen die Zäune können wir leider nix machen, die Koppeln gehören unterschiedlichen Verpächtern, die jeweils ihre eigenen Schafe dort laufen haben. Wege versuchen wir so gut wie möglich in Stand zu halten, aber auch hier hat uns Corona etliche Arbeitsdienst-Termine verhagelt. Haurup-Hoffnung-Seen: die Anzahl der Angelplätze erscheint uns ausreichend. Treene: ein Blick in die Angelpapiere reicht: "Dem Erlaubnisscheininhaber wird die Erlaubnis erteilt, den Fischfang ... vom Ufer aus ... auszuüben" Das ist nie anders gewesen und dient insbesondere dem Schutz der Laichbetten in der oberen Treene, die dort übrigens nicht mit Kanus befahren wird! Und da die obere Treene ebenfalls mittlerweile Naturschutzgebiet ist, sollten wir uns an diese Vorschrift halten, bevor wir unsere Angelerlaubnis und das mühsam erwirkte Uferbetretungsrecht verlieren. Die meisten unserer Angler sind durchaus bereit und willens, ihren Arbeitsdienst zu verrichten, aber gerade in diesem Jahr gestaltet sich das durch Corona nicht gerade einfach. Die Annahme, dass 90% der Einnahmen des Vereins in die Forellenzucht fließen würden, ist völlig aus der Luft gegriffen. Auf den Jahreshauptversammlungen wird jedes Jahr über die Ausgaben Rechenschaft abgelegt und es kann sich auch jeder über die geplanten Ausgaben eines Jahres informieren. Und wenn es um Arbeiten geht, die wir von unseren Vereinsmitgliedern... Weiterlesen
Lieber Angler, liebe Angelfreunde, ich möchte Stellung nehmen zu der Mail vom 28.07.2020: Bollingstedter Mühlenteich: ja, der See ist ziemlich zugewachsen mit Seerosen, aber als Inhaber eines Fischereischeines sollte man wissen, dass Seerosen unter Naturschutz stehen, können wir also nicht ändern. Die Angelplätze durften wir ebenfalls aus Naturschutzgründen (FFH-Gebiet) leider bisher nicht freischneiden, wir warten auf die Genehmigung. Steinsee: es gibt am Steinsee ca. 12 Angelplätze mit Steg, es ist also nicht notwendig, vom Ufer aus zu angeln. Goldmoor: durfte nach den Corona-Ausfällen jetzt endlich ein Arbeitsdienst stattfinden, es sind bereits etliche Schäden beseitigt worden. Der Rest wird folgen. Engbrücksee: gegen die Zäune können wir leider nix machen, die Koppeln gehören unterschiedlichen Verpächtern, die jeweils ihre eigenen Schafe dort laufen haben. Wege versuchen wir so gut wie möglich in Stand zu halten, aber auch hier hat uns Corona etliche Arbeitsdienst-Termine verhagelt. Haurup-Hoffnung-Seen: die Anzahl der Angelplätze erscheint uns ausreichend. Treene: ein Blick in die Angelpapiere reicht: "Dem Erlaubnisscheininhaber wird die Erlaubnis erteilt, den Fischfang ... vom Ufer aus ... auszuüben" Das ist nie anders gewesen und dient insbesondere dem Schutz der Laichbetten in der oberen Treene, die dort übrigens nicht mit Kanus befahren wird! Und da die obere Treene ebenfalls mittlerweile Naturschutzgebiet ist, sollten wir uns an diese Vorschrift halten, bevor wir unsere Angelerlaubnis und das mühsam erwirkte Uferbetretungsrecht verlieren. Die meisten unserer Angler sind durchaus bereit und willens, ihren Arbeitsdienst zu verrichten, aber gerade in diesem Jahr gestaltet sich das durch Corona nicht gerade einfach. Die Annahme, dass 90% der Einnahmen des Vereins in die Forellenzucht fließen würden, ist völlig aus der Luft gegriffen. Auf den Jahreshauptversammlungen wird jedes Jahr über die Ausgaben Rechenschaft abgelegt und es kann sich auch jeder über die geplanten Ausgaben eines Jahres informieren. Und wenn es um Arbeiten geht, die wir von unseren Vereinsmitgliedern nicht einfordern möchten, z.B. Baumfällarbeiten, dann beauftragen wir damit Profis, und bezahlen diese natürlich auch. Ich hätte zu "Angler" gerne Kontakt aufgenommen, habe aber auf meine Mail vom 28.07. bisher keine Antwort bekommen, denn ich würde ihn gerne einladen, sich an der ehrenamtlichen Arbeit, die gerade von den Gewässerwarten sehr engagiert durchgeführt wird, zu beteiligen! Ein großer Verein mit einer Vielzahl von Mitgliedern und einer größeren Zahl von Gewässern ist für jede helfende Hand dankbar - ganz besonders von Mitgliedern, die sich so viele Gedanken machen!
Angler Angler schrieb am 28. Juli 2020 um 11:04
Hallo, ich bin seit einigen Jahren Mitglied beim ASV Jübek und bin bisher eigentlich zufrieden. Doch einige Sachen stören mich und viele andere doch und geben Rätsel auf. Zu den Gewässern: Der Mühlenteich ist im Sommer kaum zu befischen wegen Seerosen...und es ist eher ein Spaziergänger-See für Anwohner anstatt ein klassisches Angelgewässer. Der Steinsee ist von den Angelpätzen zum Teil sehr gefährlich weil die abschüssigen Kanten zum Ufer sehr steil oder kaum zu betreten sind. Das Goldmoor, dort sind die Brücken in einen katastrophalen Zustand (wackelig , verrottetes Holz und kaum noch Geländer zum Schutz). Der Engbrücksee ist von den Wegen her sehr schlecht...mit nem Trolli kommt man kaum, wenn garnicht zu den Angelpätzen weil die Wege zu schmal oder per Zaun nicht zugänglich sind. Und vermutlich und nicht zu beweisen, wirkt der Bauer auf das Gewässer ein (Gülle,Jauche ect.). Die Hoffnungseen wenig Angelplätze um die Seen herum. Die Treene darf angeblich nicht mehr betreten werden und nur noch vom Ufer aus befischbar. Ich denke mal, das eher die Kanufahrer mehr kaputt machen als ein Angler der vorsichtig und leise durchs Wasser geht. Da stellt sich nun die Frage auf: Wieso wird da von dem Verein nix gemacht? Bei 850 Mitgliedern sind doch viele, wenn nicht einige zu den Gewässerarbeiten verpflichtet und auch anwesend. In meinen Augen ist das ein komplettes Versagen des Vereins und der Gewässerwarte. Reparaturen an den Brücken vom Goldmoor, freischneiden mehrerer Angelplätze, anständige Wege zu den Angelplätzen, evtl Stege (Steinsee, Engbrück) bauen usw....ich weiss dafür muss man Geld in die Hand nehmen und Leute dafür haben, die die arbeit verrichten. Ich denke die Leute zu beschaffen ist das kleinste Problem. Ich denke es liegt am Geld...850 Mitglieder...da kommt was an Geld zusammen und diejenigen die keine Gewässerarbeit verrichten zahlen 80€......viel Geld kommt da zusammen, was aber... Weiterlesen
Hallo, ich bin seit einigen Jahren Mitglied beim ASV Jübek und bin bisher eigentlich zufrieden. Doch einige Sachen stören mich und viele andere doch und geben Rätsel auf. Zu den Gewässern: Der Mühlenteich ist im Sommer kaum zu befischen wegen Seerosen...und es ist eher ein Spaziergänger-See für Anwohner anstatt ein klassisches Angelgewässer. Der Steinsee ist von den Angelpätzen zum Teil sehr gefährlich weil die abschüssigen Kanten zum Ufer sehr steil oder kaum zu betreten sind. Das Goldmoor, dort sind die Brücken in einen katastrophalen Zustand (wackelig , verrottetes Holz und kaum noch Geländer zum Schutz). Der Engbrücksee ist von den Wegen her sehr schlecht...mit nem Trolli kommt man kaum, wenn garnicht zu den Angelpätzen weil die Wege zu schmal oder per Zaun nicht zugänglich sind. Und vermutlich und nicht zu beweisen, wirkt der Bauer auf das Gewässer ein (Gülle,Jauche ect.). Die Hoffnungseen wenig Angelplätze um die Seen herum. Die Treene darf angeblich nicht mehr betreten werden und nur noch vom Ufer aus befischbar. Ich denke mal, das eher die Kanufahrer mehr kaputt machen als ein Angler der vorsichtig und leise durchs Wasser geht. Da stellt sich nun die Frage auf: Wieso wird da von dem Verein nix gemacht? Bei 850 Mitgliedern sind doch viele, wenn nicht einige zu den Gewässerarbeiten verpflichtet und auch anwesend. In meinen Augen ist das ein komplettes Versagen des Vereins und der Gewässerwarte. Reparaturen an den Brücken vom Goldmoor, freischneiden mehrerer Angelplätze, anständige Wege zu den Angelplätzen, evtl Stege (Steinsee, Engbrück) bauen usw....ich weiss dafür muss man Geld in die Hand nehmen und Leute dafür haben, die die arbeit verrichten. Ich denke die Leute zu beschaffen ist das kleinste Problem. Ich denke es liegt am Geld...850 Mitglieder...da kommt was an Geld zusammen und diejenigen die keine Gewässerarbeit verrichten zahlen 80€......viel Geld kommt da zusammen, was aber vermutlicherweise zu 90% in die Forellenzucht fließt(Wo wir Angler kaum oder eher indirekt was von haben....leider). Ein Vorschlag von mir wäre: Das Geld was eingezahlt wird für die nicht vollbrachten 4 Std,Gewässerarbeiten des jeweiligen Gewässers, wird dafür auch genutzt um das jeweilige Gewässer zu pflegen und zu reparieren ect. Ich möchte mit diesen Zeilen niemanden persönlich angreifen aber der Verein könnte wesentlich mehr machen was Pflege und Instandhaltung der Gewässer angeht. Wo viele Hände sind ist Last nicht schwer ! Petri Heil
Administrator-Antwort von: Torsten
zumindest was das Angeln IN der Treene angeht kann ich Stellung nehmen: hier wurde ( auch von mir ) das Regelwerk in der Vergangenheit leider immer wieder falsch gelesen. Das Waten in der Treene war schon immer verboten und ist nun deutlicher in den Karten hervorgehoben. Leider hat es sich noch nicht richtig rumgesprochen. Die Anregungen habe ich nochmal direkt an die Vereinsleitung geschickt, damit die Ideen hier nicht untergehen. Der Engbrücksee ist übrigens immer noch gesperrt ... wobei ich da vorher zu Fuss immer recht problemlos zu Fuss rumgehen konnte. Stege sind ne nette Idee, falls das bei einem Pachtgewässer möglich ist
zumindest was das Angeln IN der Treene angeht kann ich Stellung nehmen: hier wurde ( auch von mir ) das Regelwerk in der Vergangenheit leider immer wieder falsch gelesen. Das Waten in der Treene war schon immer verboten und ist nun deutlicher in den Karten hervorgehoben. Leider hat es sich noch nicht richtig rumgesprochen. Die Anregungen habe ich nochmal direkt an die Vereinsleitung geschickt, damit die Ideen hier nicht untergehen. Der Engbrücksee ist übrigens immer noch gesperrt ... wobei ich da vorher zu Fuss immer recht problemlos zu Fuss rumgehen konnte. Stege sind ne nette Idee, falls das bei einem Pachtgewässer möglich ist
Alan Krebs Alan Krebs aus wanderup schrieb am 25. Juli 2020 um 12:40
Das ist ja unglaublich, was sich einige erlauben! Das liegt wohl an der heutigen Zeit, Menschen werden immer aggressiver! Schade eigentlich !
Das ist ja unglaublich, was sich einige erlauben! Das liegt wohl an der heutigen Zeit, Menschen werden immer aggressiver! Schade eigentlich !
R. Jung R. Jung aus Tarp schrieb am 22. Juli 2020 um 16:48
Aus gegebenen Anlass 21.07.2020 PÖBELN von Anglern , siehe News ASV Jübek Geschäftsführerin, folgende BITTE des Gewässerobmann's R. Jung an alle Vereinsmitglieder. Sollten derartige Vorfälle, egal an welchem Vereinsgewässer des ASV Jübek, sowie an den Fließgewässern Treene, B-Au, wieder vorkommen, Info mit möglichen Hinweisen auf nicht anglerischem Miteinander im Verein, an mich weiterleiten. Ich werden dann die entsprechenden Maßnahmen ergreifen. Gruß R. Jung gewässerobmann
Aus gegebenen Anlass 21.07.2020 PÖBELN von Anglern , siehe News ASV Jübek Geschäftsführerin, folgende BITTE des Gewässerobmann's R. Jung an alle Vereinsmitglieder. Sollten derartige Vorfälle, egal an welchem Vereinsgewässer des ASV Jübek, sowie an den Fließgewässern Treene, B-Au, wieder vorkommen, Info mit möglichen Hinweisen auf nicht anglerischem Miteinander im Verein, an mich weiterleiten. Ich werden dann die entsprechenden Maßnahmen ergreifen. Gruß R. Jung gewässerobmann